Georg Philipp Telemann: Germanicus TVWV deest

Germanicus TVWV deest
3 CDs
CD (Compact Disc)

Herkömmliche CD, die mit allen CD-Playern und Computerlaufwerken, aber auch mit den meisten SACD- oder Multiplayern abspielbar ist.

Artikel am Lager
-50%
EUR 29,99**
EUR 14,99*

Der Artikel Georg Philipp Telemann (1681-1767): Germanicus TVWV deest wurde in den Warenkorb gelegt.

Ihr Warenkorb enthält nun 1 Artikel im Wert von EUR 14,99.

Zum Warenkorb Weiter einkaufen
    • Künstler: Olivia Stahn, Elisabeth Scholl, Matthias Rexroth, Henryk Böhm, Tobias Berndt, Sächsisches Barockorchester, Gotthold Schwarz
    • Label: CPO, DDD, 2010
    • Bestellnummer: 9398400
    • Erscheinungstermin: 17.10.2011
    • Serie: Telemann bei cpo
    • Tracklisting
    • Details
    • Mitwirkende

    Disk 1 von 3

    Germanicus (Oper In 3 Akten) Twv Deest
    1. 1 Ouvertüre
    2. 2 Entrée (1. Akt)
    3. 3 Wir schreiben das Jahr 16
    4. 4 Großer Feldherr, Heil und Wonne
    5. 5 Germanicus ergreift das Wort
    6. 6 Dieses Herz ist nicht für dich
    7. 7 Ach grausamer
    8. 8 Hi risolto d'adoravi
    9. 9 Unweit von Köln geht es weniger prächtig
    10. 10 Piante voi, ch'in lido ameno
    11. 11 Während Agrippina über das Schlachtfeld irrt
    12. 12 Tranquillatevi pensieri
    13. 13 Aber wen sieht Arminius?
    14. 14 Agrippina ist noch immer außer sich
    15. 15 Bald hoff' ich zu sehen
    16. 16 Einsweilen muß Agrippina damit begnügen
    17. 17 Wer da hoffet zu genießen
    18. 18 Tags darauf treffen Agrippina und Florus in Köln ein
    19. 19 Passepied
    20. 20 Am Abend sind Agrippina und Germanicus
    21. 21 Sei zufrieden, schönste Seele
    22. 22 Rimembranza crudel
    23. 23 A lescosse di fortuna
    24. 24 Aber interessant: Jetzt taucht Claudia auf
    25. 25 Amor, hilf mir überwinden
    26. 26 Arminius reibt sich die Augen
    27. 27 Kommet nur, ihr heißen Flammen
    28. 28 Der vom Ruß der Flammen gezeichnete Arminius
    29. 29 Nò lacci crudeli
    30. 30 Lucius ist verwirrt von der Szenerie
    31. 31 Der vom Ruß der Flammen gezeichnete Arminius
    32. 32 Nò lacci crudeli
    33. 33 Laß mich doch Mitleid erlangen
    34. 34 Bourrée

    Disk 2 von 3

    1. 1 Am nächsten Morgen spaziert Florus (2. Akt)
    2. 2 Arditi pensieri
    3. 3 Agrippina läuft ebenfalls durch den Garten
    4. 4 Son troppo tenaci
    5. 5 Agrippina und Florus reden nun miteinander
    6. 6 Gelosia, ti sento al core
    7. 7 Werter Vater, gehst du fort?
    8. 8 An einem andern Ort steht der Fürst Segestes
    9. 9 Mein Herze ist voll Grimm und Wut
    10. 10 Die noch immer als Soldat verkleidete Claudia
    11. 11 Mein süßer Trost
    12. 12 Am Abend findet sich Agrippina
    13. 13 Süße Hoffnung, wenn ich frage
    14. 14 Jetzt erscheint Lesbus
    15. 15 Komm, o Schlaf
    16. 16 Doch nun geschieht etwas Schreckliches
    17. 17 Mein Herz kennt kein Mitleid mehr
    18. 18 Szenenwechsel
    19. 19 Wie glücklich ist die Brust
    20. 20 Ach Grausame
    21. 21 Wen Amors Pfeil getroffen
    22. 22 Nicht weit entfernt
    23. 23 Voi ch'eterni in ciel
    24. 24 Doch welch ein Glück
    25. 25 Ich komme, schönste Augen
    26. 26 Unterdessen unternimmt Claudia
    27. 27 Si dissi di ligami
    28. 28 Arminius irrt unterdessen im Wald umher
    29. 29 Furien!

    Disk 3 von 3

    1. 1 Wir befinden uns wieder in Köln
    2. 2 Ti perdei, mio bel sole
    3. 3 Schon hebt der Brautvater zu seiner Festrede
    4. 4 Stelle inique, ingrate stelle
    5. 5 Unterdessen spinnt Florus seine Intrige weiter
    6. 6 Barbara, perfida
    7. 7 Die Leibwache des Germanicus hat Agrippina
    8. 8 Zu euch, ihr barmherzigen Sterne
    9. 9 Zur gleichen Zeit hat Arminius seinen Dienst
    10. 10 Zur Flucht, mein Schatz
    11. 11 Durch deine Treu, o mein Ergötzen
    12. 12 Ewig werd' ich dich verehren
    13. 13 Unerwartet betritt Segestes die Szenerie
    14. 14 Die Boshafte soll erblassen
    15. 15 Inzwischen hat Agrippina erfahren
    16. 16 Sempre invitta mia costanza
    17. 17 Agrippina wird nun von den Soldaten abgeholt
    18. 18 Agrippina, auf!
    19. 19 Die Stunde schlägt
    20. 20 Schon brennen die Flammen lichterloh
    21. 21 Consolati ò cor
    22. 22 Aber die traute Dreisamkeit währt nicht lang
    23. 23 Sei nicht betrübt
    24. 24 Wieder ist Agrippina mit ihrem Sohn allein
    25. 25 Nun kann ich endlich doch einmal
    26. 26 Zwischenzeitlich hat sich Florus
    27. 27 Fortuna arridimi
    28. 28 Germanicus trifft auf dem Schlachtfeld ein
    29. 29 Amor, dein verhaßter Bogen
    30. 30 Germanicus obliegt es, das Schicksal
    31. 31 Menuett
    32. 32 Alle huldigten dem großen Feldherrn
    33. 33 So erhält getreue Liebe