Anton Bruckner (1824-1896): Symphonien Nr.0 & 1

EUR 19,99*

portofrei

innerhalb Deutschlands

PayPal-Standard-Logo

Anton Bruckner (1824-1896)

Symphonien Nr.0 & 1

  • 2 CDs i
  • Erscheinungstermin: 17.10.2011
  • Verfügbarkeit: Artikel am Lager  i

Detailinformationen

(Nr. 0 in der 2.Version von 1869; Nr. 1 in der 1.Version "Linzer" von 1866)
  • Künstler: Tapiola Sinfonietta, Mario Venzago
  • Label: CPO , DDD, 2010
  • Bestellnummer: 2227281

Filmausschnitte/Videotrailer:

Zum Abspielen des Trailers wird neben einem Flashplayer ab Version 8 (Download unter www.adobe.de) auch aktiviertes JavaScript benötigt.

Tracklisting

  1. 1 PlayTrack 1
  2. 2 PlayTrack 2
  3. 3 PlayTrack 3
  4. 4 PlayTrack 4

Produktinfo

Der oben zu sehende Trailer entstand während der Produktion der fünften Sinfonie von Bruckner in Düsseldorf, die innerhalb unserer Gesamtedition 2012 erscheinen wird.

Bruckner-Novitäten: Teil 2

Die Kritik war größtenteils hingerissen: „ Mario Venzago überrascht mit eigenwilligen und ganz neuartig klingenden Bruckner-Interpretationen. Sein Bruckner begeistert durch ein schlankes Klangbild...Durch sein klug disponiertes Dirigat wird der kammermusikalische Aspekt von Bruckners Musik in den Mittelpunkt gestellt. Beide Aufnahmen, sowohl die der Vierten wie auch der Siebten muss man trotz oder gerade wegen der gewaltigen internationalen Konkurrenz als wahre Bruckner-Novitäten auszeichnen.“ (Pizzicato) In unserem 2. Volume widmet Venzago sich jetzt den Anfängen der Brucknerschen Sinfonik: der sog. „Nullten“ und der Ersten. Mit der finnischen Tapiola Sinfonietta hat er hierfür ein relativ kleines Spitzenorchester gewählt, das seinen Bestrebungen nach Entschlackung und klassi8scher Durchsichtigkeit besonders entgegenkommt. Diese Einspielung ist nun wirklich eine kleine Revolution in der bisherigen Bruckner-Interpretation.

Product Information


New Bruckner titles: Part 2

Most critics were elated: 'Mario Venzago amazes us with his idiosyncratic and wholly novel performances of Bruckner. The sound of his Bruckner is thrillingly lean .... His intelligent conducting focuses our attention on the chamber-music aspect of Bruckner's music. Both recordings, the Fourth and the Seventh, must be singled out among the truly new Bruckner releases, despite or perhaps precisely because of the stiff worldwide competition' (Pizzicato). In our second volume Venzago devotes himself to the beginnings of Bruckner's symphonic output, the so-called 'Symphony No. 0' and the First. In Finland's Tapiola Sinfonietta he has found a relatively small but top-flight orchestra that is especially receptive to his efforts towards refinement and classical limpidity. This recording is indeed a minor revolution in the performance of Bruckner.

Pressestimmen

klassik-heute. com 12 / 11: "Mario Venzagos neuartige, durch und durch eigenständige, für manche vielleicht auch etwas verstörende Bruckner-Lesart findet in der "nullten" und ersten Sinfonie ihre nicht nur faszinierende, sondern elektrisierende Fortsetzung. Alles atmet, alles ist in seiner jeweiligen Aussage unverwechselbar und macht Sinn. Eine Bruckner-Deutung, die Unerhörtes und bislang Ungehörtes ans Licht befördert." klassik-heute. com 12 / 11: "Originell, sensationell oder gar revolutionär: Wie auch immer man den Beginn der neuen Bruckner-Gesamtaufnahme mit den Sinfonien Nr. 4 & 7 beschreiben möchte - Mario Venzagos neuartige, durch und durch eigenständige, für manche vielleicht auch etwas verstörende Bruckner-Lesart findet in der 'nullten' und ersten Sinfonie ihre nicht nur faszinierende, sondern elektrisierende Fortsetzung."