Patricia Barber (geb. 1956): Cafe Blue (remixed & remastered) (180g) (Limited...

EUR 51,99*

portofrei

innerhalb Deutschlands

PayPal-Standard-Logo

Patricia Barber (geb. 1956)

Cafe Blue (remixed & remastered) (180g) (Limited Numbered Edition)

  • 2 LPs i
  • Erscheinungstermin: 12.8.2011
  • Verfügbarkeit: versandfertig innerhalb von 1-3 Tagen
    (soweit verfügbar beim Lieferanten)  i

Detailinformationen

Tracklisting

Mitwirkende

  1. 1 Play What A Shame (5:27)
  2. 2 Play Mourning Grace (6:59)
  3. 3 Play A Taste Of Honey (4:28)
  4. 4 Play Ode To Billie Joe (5:20)
  5. 5 Play Too Rich For My Blood (7:59)
  6. 6 Play Manha De Carnaval (3:19)

  1. 1 Play Inch Worm (5:03)
  2. 2 Play Wood Is A Pleasant Thing To Think About (0:57)
  3. 3 Play Nardis (9:02)
  4. 4 Play The Thrill Is Gone (7:59)
  5. 5 Play Romanesque (4:27)
  6. 6 Play Yellow Car Iii (5:08)

*** Gatefold Cover

Produktinfo

Nur wenige Alben werden zu Legenden. Und davon sind noch weniger solche, die eine zuvor recht unbekannte Jazzpianistin mit einem durchwachsenen Repertoire auf dem Titel haben. Patrica Barbers Café Blue ist genau solch eine Scheibe. Die Erstveröffentlichung im Jahr 1994 machte Barber plötzlich zu einer der bekanntesten Jazzsängerinnen und es formte sich eine Fantreue, die man als Kult bezeichnen müsste, wenn die Fangemeinde nicht so groß wäre. Jetzt erscheint unter Leitung des ursprünglichen Produzenten eine neue Doppel-LP in nochmals verbesserter Klangqualität dank einer Neuabmischung von den Multi-Trackbändern der Originalproduktion.

Die neue Abmischung fand in den legendären Capitol Studios in Los Angeles statt und man nutzte die klassischen Mischpulte vor Ort und sogar die Hallkammern mit denen schon Frank Sinatra und Nat King Cole gearbeitet hatten, wurden reaktiviert. An den Reglern saß mit Jim Anderson der ursprüngliche Aufnahmeingenieur, der mit diesem Album seine Karriere begann. Das Mastering der neuen Rohfassung übernahm Bob Ludwig bei Gateway Mastering und schlussendlich übernahm den Vinylschnitt Doug Sax von The Mastering Lab. Alle drei sind inzwischen lebende Legenden ihres Berufsstandes.

Diese Variante von Café Blue erscheint als Doppel-180g LP mit 33rpm im bebilderten und hochglänzenden Klappcover. Eingedruckt sind Kommentare von Thomas Conrad (Stereophile Magazine), Michael Friedman (Co-Produzent des Albums und Chef von Premonition Records) und Jim Anderson.

Und jetzt der Satz auf den alle diejenigen Menschen gewartet haben, die dieses Album bereits besitzen. Ja - es lohnt sich. Klanglich spielt diese Variante in einer ganz eigenen Liga und selbst die hervorragende MFSL 3er Box kann nur als beste Variante der ursprünglichen Mixes gelten. Dieses neue Premonition Records Mix transportiert das Album auf fesselnde Weise in die Neuzeit und dürfte zu den klanglich besten fünf Jazz-Einspielungen überhaupt gehören.

Rezensionen


,,Für die Doppel-LP des Reissues wurden die Originalbänder behutsam remixed und anschtießend von Altmeister Doug Sax für den Vinylschnitt gemastert. So klingt's denn auch: einfach perfekt." (Stereo, März 2012)