Siegfried Lenz: Küste im Fernglas

EUR 9,90*

portofrei

innerhalb Deutschlands

PayPal-Standard-Logo

Siegfried Lenz

Küste im Fernglas

Erzählungen
  • Buch i
  • Erscheinungstermin: 15.2.2012
  • Verfügbarkeit: sofort lieferbar  i

Detailinformationen

  • Label: DTV Deutscher Tasche
  • Einband: Kartoniert / Broschiert
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 9783423140805
  • Bestellnummer: 9461304
  • Autor: Siegfried Lenz
  • Herausgeber: Helmut Frielinghaus
  • Umfang: 318 Seiten
  • Gewicht: 272 g
  • Maße: 190 x 119 mm
  • Stärke: 20 mm

Kurzbeschreibung

"Ich lernte fischen und schwimmen, bevor ich lesen lernte." Siegfried Lenz

Klappentext

Siegfried Lenz' Werk ist ohne das Wasser nicht denkbar: Das Meer und die Küste, der Fluss und der Hafen, die Inseln und Halligen sind seit jeher feste Bestandteile seiner literarischen Landschaft und eng mit seiner Biographie und somit der deutschen Geschichte verknüpft. Für den zweiten Band der ausgewählten Erzählungen hat der Herausgeber Helmut Frielinghaus sich auf Texte konzentriert, die an den Küsten und Ufern Norddeutschlands spielen. Aus so manchem Strandgut, im Vorübergehen aufgelesen, wird eine erzählerische Perle, solide gearbeitet, klar im Stil und von intensiver Leuchtkraft.

Inhalt:

- Küste im Fernglas

- Erinnerung im Schlauchboot

- Das Wrack

- Die Flut ist pünktlich

- Drüben auf den Inseln

- Unter Dampf gesetzt

- Lieblingsspeise der Hyänen

- Der Anfang von etwas

- Silvester-Unfall

- Der Mensch auf dem Meeresboden

- Im Netz der Nachbarschaft

- Schwierige Trauer

- Der Beweis

- Die Schärfe der Kufen

- Ein Grenzfall

- Eisfischen

- Einstein überquert die Elbe in Hamburg

- Fallgesetze

- Die Phantasie

- Fast ein Triumph

- Die Bergung

- Der Abstecher

Biografie:

Siegfried Lenz, am 17. März 1926 in Lyck (Ostpreußen) geboren, begann nach dem Krieg in Hamburg das Studium der Literaturgeschichte, Anglistik und Philosophie. Danach wurde er Redakteur. Seit dem Erscheinen seines ersten Romans "Es waren Habichte in der Luft" im Jahre 1951 zählt er zu den profiliertesten deutschen Autoren. Seit 1951 lebt Lenz als freier Schriftsteller in Hamburg. 1988 erhielt er den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. 2004 wurde ihm der Hannelore-Greve-Preis der Hamburger Autorenvereinigung verliehen. 2009 erhielt er den Lew-Kopelew-Preis für Frieden und Menschenrechte und 2010 wurde Siegfried Lenz mit dem Nonino International Prize ausgezeichnet.

Anmerkungen:

Bitte beachten Sie, dass auch wir der Preisbindung unterliegen und kurzfristige Preiserhöhungen oder -senkungen an Sie weitergeben müssen.